Fandom

Doctor Who Torchwood Wiki

The Unquiet Dead (Inhaltsangabe)

8.530Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
163 doctor dickens.jpg

Der Doctor und Dickens

The Unquiet Dead ist die 163. Epsiode der Serie Doctor Who und lief in der 27. Staffel.

Handlung Bearbeiten

Der Bestatter Gabriel Sneed hat ein Problem. In seinem günstig erworbenen Haus, das sein Bestattungsinstitut beherbergt, spukt es. Man sagt, das sei schon immer so gewesen, doch in letzter Zeit nehmen die geisterhaften Erscheinungen Überhand und bemächtigen sich der im Keller gelagerten Verblichenen.

So geschieht es auch mit einer älteren Dame, die aus dem Bestattungsinstitut entkommen kann. Zusammen mit dem Hausmädchen Gwyneth versucht Mister Sneed sie wiederzufinden, bevor sie zu viel Aufsehen erregt. Denn das würde zweifellos dem Geschäft schaden. Das möchte er nicht riskieren.

Rose und der Doctor machen einen Trip in die Vergangenheit. Mit der Präzision bei Zeitreisen scheint es jedoch so eine Sache zu sein. Versehentlich landen sie einige Jahre später als geplant und an einem anderen Ort: 1869 in Cardiff. Es ist fast Weihnachten. Die beiden schlendern durch die Stadt, als sie auf eine panisch fliehende Menschenmenge treffen, die aus einem Gebäude strömt.

In dem Theater fand eine Lesung des Schriftsteller Charles Dickens statt. Die verstorbene Dame hatte eigentlich geplant daran teilzunehmen und nun nutzt sie die Gelegenheit ihrer unerwarteten Auferstehung. Doch während der Vorstellung entweicht plötzlich ein geisterhaft anmutendes Gebilde aus ihr und lässt einen bewegungslosen Körper zurück.

Inzwischen haben Gwyneth und Mister Sneed die Tote aufgespürt. Sie laden die Leiche gerade in den Wagen, als sie von Rose dabei entdeckt werden. Sneed weiß sich nicht anders zu helfen. Er betäubt die junge Frau, nimmt sie mit und sperrt sie in den Keller bis er weiß was er mit ihr anfangen soll. Der Doctor folgt ihr und trifft dabei mit Charles Dickens zusammen, dessen Glaube auf eine harte Probe gestellt wird, der es sich aber trotzdem nicht nehmen lässt mitzukommen.

Sie finden das Bestattungsinstitut und lassen sich auch von der so unschuldig wirkenden Gwyneth nicht abweisen. Rose, die sich im Keller in der Gesellschaft weiterer lebender Leichen befindet, wird befreit. Der Doctor kann erstmals einen Blick auf die wandelnden Toten werfen und stellt ihnen während einer anschließend durchgeführten Seance die richtigen Fragen.

Bei den vermeintlichen Geistern handelt es sich um die Gelth, eine Rasse körperloser Wesen, die durch den Zeitkrieg beinahe ausgerottet wurden. Durch einen Raum-Zeit-Riss greifen sie auf unsere Welt zu und können sich für begrenzte Zeit in gasförmigem Zustand materialisieren. Doch um dauerhaft auf die Erde zu gelangen und dort leben zu können, muss der Riß völlig geöffnet werden. Sie bitten um Hilfe.

163 rastlose tote.jpg

Die Gelth kommen

Nur die medial begabte Gwyneth kann das leisten. Schon ihr Leben lang konnte sie die Gedanken anderer lesen. Mit ihrer Hilfe können die Gelth in unsere Welt kommen und der Doktor verspricht ihnen, bei der Erlangung einer körperlichen Form behilflich sein. Doch die Gelth erzählen nicht die ganze Wahrheit. Sie können nicht nur tote Körper in Besitz nehmen. Nur ein Mensch hat die Fähigkeit ihnen den Zutritt zu gewähren oder zu verweigern: Gwyneth.

Indessen werden nun auch die Lebenden von den Gelth bedrängt. Doch Dickens hat eine Idee: da die Geister gasförmig sind, sollte man sie mit Gas auch austreiben können. So löscht er alle Flammen an den Gaslichtern und empfiehlt dem Doctor, das gleiche zu tun. Tatsächlich funktioniert es und die Gelth verlassen die Körper.

Der Doctor befiehlt nun Gwyneth, sie zurückzuschicken auf die andere Seite. Doch das Mädchen ist dazu nicht mehr in der Lage. Alles was sie tun kann, ist, sie an diesem Ort zu halten. Der Doktor muss feststellen, dass bereits alles Leben aus Gwyneth gewichen ist und er sie nicht mehr zurückhalten muss, als sie eine Schachtel Streichhölzer aus der Schürzentasche zieht.

Nachdem Dickens, Rose und der Doctor das Haus verlassen haben, wird das Gas entzündet. Dickens ist erschüttert über das Erlebnis doch der Doktor erklärt ihm, das dieses einfache Dienstmädchen soeben die Welt gerettet habe. Als er dann auch noch die TARDIS sieht wandelt sich Dickens Erschütterung in Stauenen über all die mysteriösen Dinge, die den Doctor umgeben und er beschließt, unbedingt darüber zu schreiben.

Dazu sollte er allerdings keine Zeit mehr haben, denn bereits das kommende Jahr sollte sein Todesjahr sein.


Fortsetzung Bearbeiten

Teil davor Teil Teil danach
The End of the World The Unquiet Dead Aliens of London

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki