FANDOM


195

The Lazarus Experiment ist die 195. Episode und lief als 6. Episode der 29. Staffel.

Handlung Bearbeiten

Die TARDIS materialisiert zu Marthas Leidwesen direkt in ihrem Zimmer in London. Es ist gerade mal eine Nacht vergangen und das soll es nun nach der Aussage des Doctors gewesen sein. Marthas Anrufbeantworter nervt, die Mutter will ihr mitteilen, dass Marthas Schwester im Fernsehn zu sehen ist. Ihr Chef, Professor Richard Lazarus hat eine wichtige Botschaft für die Bevölkerung. Martha schaltet den Apparat ein und sie hören den alten Herrn sagen, dass man erleben werde, wie das Drücken eines einzigen Knopfes die Bedeutung, Mensch zu sein, verändern werde.

Martha schaltet das Gerät wieder ab und die beiden nehmen ihre Verabschiedung wieder auf. Martha bedankt sich für das, was sie erleben durfte. Der Doctor sagt, es sei ihm ein Vergnügen gewesen und schließt die Tür der TARDIS, die sich unter Marthas traurigem Seufzer dematerialisiert. Doch nur, um einen Augenblick darauf wieder zu erscheinen. Der Doctor streckt den Kopf durch die Tür und seine Frage an Martha macht klar, dass erst etwas verzögert bei ihm ankam, was Lazarus sagte.

Professor Lazarus spricht in seinem Büro mit seiner Frau über das bevorstehende Ereignis. Seine Frau will wissen, ob es sicher sei, die Investoren müssten das zu sehen bekommen, was sie erwarten. Mr. Saxon erinnere an die Wichtigkeit. Ihr Freund, stellt Lazarus fest, werde nicht enttäuscht. In dem Moment erscheint Tish Jones um Lazarus die Gästeliste zu geben. Nebenbei versucht er einen Flirt mit ihr, bei dem Tish leicht angewidert zurückweicht.

Der Doctor und Martha haben sich in Schale geschmissen und betreten das Gebäude der Lazarus Laboratorien. Marthas restliche Familie ist ebenfalls vertreten und man wundert sich über Marthas Begleiter, über den man allerdings nichts Rechtes erfahren kann, auch wenn Marthas Mutter es nachhaltig versucht.

Jetzt betritt Professor Lazarus ein Podium, auf dem eine runde Zelle aufgebaut ist, mit deren Hilfe das Experiment vonstatten gehen soll. Er stellt sich vor und verrät, dass er vorhabe, ein Wunder vorzuführen, das er mit der ersten Kernspaltung durch Rutherford und dem Schritt Armstrongs auf den Mond vergleicht. Lazarus steigt in die Zelle und die Techniker drücken Schalter, bewegen Hebel und pressen schließlich einen dicken roten Knopf. Die Zelle beginnt, von grellem weißem Licht umgeben, schneller und schneller zu rotieren.

Der Doctor realisiert, dass das System dabei ist, sich zu überladen und das ganze Gebäude in Mitleidenschaft zu ziehen. Er springt über das Pult, auf dem die Apparaturen stehen und kann schließlich nur durch das Ziehen eines Steckers die Sache zum Stillstand bringen. Die Tür der Zelle öffnet sich und heraus tritt ein junger Mann, Lazarus' Experiment scheint gelungen. Die Zuschauer jubeln, Lazarus' Frau freut sich, nur der Doctor schaut äußerst skeptisch.

Lazarus' Frau, die nun eher wie seine Mutter oder Großmutter erscheint, giert bereits nach dem Geld, das sie mit dieser Verwandlung machen können und darauf, die erste in der Reihe der Anwender zu sein. Lazarus verspürt ein unangenehmes Knacken in seinem Genick. Außerdem scheint er großen Hunger zu haben, denn er verschlingt eine ganze Platte mit Canapees.

Der Doctor spricht nun ein paar Worte mit Lazarus und versucht, ihm die Gefährlichkeit des Experiments klarzumachen. Lazarus wundert sich zwar über die Kenntnisse des Doctors, hält sie jedoch für theoretisch und lehnt freundlich und durchaus nicht uncharmant jeden Rat ab. Seine Frau wünscht nun etwas mit Lazarus zu besprechen und jener verabschiedet sich, von Martha gar mit einem Handkuss.

Um mehr über die ganze Angelegenheit herauszubekommen, will der Doctor sich jetzt in den Labors umsehen. Besonders willkommen ist dabei natürlich, dass Martha, wie sie verkündet, soeben "eine DNA-Probe eingesammelt" hat.

Lazarus steht unterdessen mit seiner Frau am Fenster und schaut auf das nächtliche London hinunter. Sie tauschen Erinnerungen an vergangene Zeiten aus, Lazarus spricht vom Krieg und dass er in einer Kirche Zuflucht gefunden habe vor den Bomben. Lady Thaw erinnert nun wieder an das jüngste Ereignis, mit dem er den Grundstein zu einem Imperium gelegt habe, das sie zusammen regieren würden. Lazarus wendet sich ihr zu und küsst sie, doch da wird ihm die krasse körperliche Differenz bewusst, er wischt sich angewidert den Mund ab und macht sie, als sie sich wundert, auf das Spiegelbild im Fenster aufmerksam.

Martha und der Doctor betrachten Lazarus' DNA auf einem Monitor (wie immer sie die dort auch hingezaubert haben...) und stellen fest, dass sie instabil ist und irgendwelche Veränderungen vor sich gehen. Sie scheint Lazarus zu verwandeln, doch in was? Das, stellt der Doctor fest, müssten sie als Nächstes herausfinden.

Lady Thaw ist gar nicht begeistert über Lazarus' Verhalten. Sie macht ihn darauf aufmerksam, wieviel sie zum Erfolg beigetragen hat und dass sie es nicht dulden werde, nun offensichtlich ausgemustert zu sein. Doch da knackt und knirscht es wieder in Lazarus' Genick. Der Vorgang intensiviert sich, reißt ihn von den Füßen, Lazarus rollt sich am Boden und schließlich bricht aus seinem Körper ein riesiges scorpionähnliches Wesen hervor, das Lazarus' Kopf trägt und die entsetzte Lady Thaw bedroht.

Während Marthas Mutter versucht, über Sohn und Tochter etwas über den Doctor zu erfahren, der ihr deutlich ein Dorn im Auge ist, erscheint Lazarus' in neuer Kleidung wieder im Festsaal und lädt Tish ein, mit ihm auf auf das Dach des Gebäudes zu kommen, die Aussicht sei überwältigend.

Martha und der Doctor finden unterdessen die mumifizierte Leiche Lady Thaws in Lazarus' Büro. Offensichtlich hat das, in das er sich verwandelt, alles Leben aus ihrem Körper gesogen. Die Verwandlung, stellt der Doctor fest, könne allerdings genauso instabil sein, wie die DNA.

Im Festsaal erfahren Martha und der Doctor, dass Lazarus' mit Tish unterwegs ist. Sie spurten, nachdem der Doctor versehentlich gegen Mrs. Jones' Glas gestoßen ist und sie mit Sekt überschüttet wurde, hinterher. Der Doctor kann, mithilfe seines Sonic Screwdriver und der DNA, Lazarus' orten, der offenbar hoch oben im Gebäude ist. Indessen reicht ein Mann Marthas Mutter ein neues Glas und warnt undurchsichtig, ihre Tochter sollte sich ihre Freunde bedächtiger auswählen.

Der Doctor und Martha finden Lazarus' und Tish in ein Gespräch vertieft auf dem Dach. Martha versucht ihre Schwester zu warnen, während der Doctor mit Lazarus einen Exkurs führt über über die Frage, ob eine längere Lebensspanne ein Segen oder ein Fluch ist. Dann tritt die Verwandlung ein, die drei starren einen Augenblick entsetzt auf das Monster, bis der Doctor seinen (üblichen)Befehl: "Run!" gibt und sie in das Treppenhaus flüchten. Doch Lazarus gelingt es recht schnell, die Screwdriver-versiegelte Tür aufzubekommen und zugleich fällt der Strom aus und eine Sicherheitsverriegelung tritt in Kraft.

Da sie den Lift nun nicht benutzen können, rennen die drei über die Treppen hinunter, mit Lazarus dicht auf den Fersen. Im Festsaal befiehlt der Doctor den Gästen, das Gebäude zu verlassen, sie befänden sich in ernster Gefahr. Doch man will ihm keinen Glauben schenken, bis das Monster erscheint und die erste Frau angreift. Die Menge stürmt auf den Ausgang zu, den Martha auf Anweisung mit dem Screwdriver öffnet. Das Monster nimmt Marthas Schwester und Bruder Leo, der bei dem Fluchtversuch gestürzt ist, in Augenschein. Doch der Doctor lenkt Lazarus' Aufmerksamkeit auf sich, indem er vom Misserfolg des Experiments spricht und Lazarus' als 'Witz' bezeichnet. Gereizt verfolgt das Monster den durch die Korridore flüchtenden Doctor, während Martha ihre Familie aus dem Gebäude bringt.

In einem Labor kann Lazarus den Doctor stellen, doch der fritzelt etwas an den Versuchseinheiten, öffnet die Gashähne, rennt aus dem Raum und bringt sich mit einem Hechtsprung vor dem Feuerball des sich entzündenen Gases in Sicherheit.

Unterdessen hat Martha ihre Mutter vor die Tatsache gestellt, dass sie den Doctor nicht alleinlassen wird. Sie läuft wieder in das Gebäude. Die Mutter bespricht die unsägliche Situation mit Marthas Geschwistern die versuchen, sie zu beschwichtigen. Doch der Mann, der ihr das Glas reichte kommt hinzu und erklärt, der Doctor sei gefährlich. Dann flüstert er Mrs. Jones etwas ins Ohr, das sie wissen sollte.

Auf dem Korridor kommt Martha dem Doctor entgegen und reicht ihm den Screwdriver. Aber das Monster hat die Explosion überlebt und die Verfolgung geht von Neuem los. In ihrer Not schließt der Doctor sich mit Martha in der Zelle ein, die das Glanzstück Lazarus' sei und die er nicht zerstören werde. Weiter reicht der Plan des Doctors auch nicht und er muss improvisieren. Er löst eine Luke und schaut sich die Kabelagen an. Er erklärt Martha, dass das alles nichts mit Alientechnologie zu tun habe und bei Lazarus irgendetwas aus der Evolutionsgeschichte der Menschheit zum Ausbruch gekommen sei.

In diesem Moment drückt das Monster auf den großen Knopf und die Zelle setzt sich in Bewegung. Dem Doctor gelingt es schließlich, sie wieder zum Stillstand zu bringen in dem er bei den Kabeln die Pole vetauscht. Dadurch geht der Effekt nicht nach innen sondern nach außerhalb der Kapsel. Als sie aussteigen sehen sie Lazarus in seiner jüngeren menschlichen Form nackt und tot am Boden liegen.

Lazarus' Körper wird auf einer Trage in eine Ambulanz geschoben. Während Tish ihre Schwester glücklich in die Arme schließt, verpasst die Mutter dem Doctor eine Ohrfeige mit der Aufforderung, sich von ihrer Tochter fernzuhalten. Der Doctor reibt sich die Wange und stellt fest, dass Mütter das immer täten und Mrs. Jones redet ihrer Tochter ins Gewissen. Um den Doctor sei nichts als Tod und Zerstörung. Doch Martha weiß sehr wohl, dass der Doctor nicht der Verursacher ist, als sie ein Krachen hören.

Der Doctor, Martha und Tish laufen los und finden die verunglückte Ambulanz - mit den mumifizierten Sanitätern. Sie finden Lazarus in einer nahen Kathedrale, derselben, in der er den Blitzangriff im Krieg überlebte, hinter dem Altar kauernd. Der Doctor lässt ihn wissen, dass er auch während des "Blitz" in London war doch Lazarus stellt fest, dafür sei er viel zu jung. Genau wie Lazarus, kontert der Doctor und erneut entfacht eine Debatte über Fluch und Segen überlangen Lebens und den Fehlschlag des Experiments. Schließlich windet Lazarus sich wieder am Boden und es Knirscht und Knackt in ihm.

Leise steckt der Doctor Martha, dass er eine Idee habe wofür sich Lazarus aber in der Spitze des Glockenturms befinden müsste. Die Argumentiererei der beiden Herren geht noch ein wenig weiter und schließlich lockt Martha das Monster in Lazarus mit der Aussicht auf ihren jungen Körper. Dann rennt sie, zum Entsetzen des Doctors, gefolgt von Tish zum Aufgang des Turms. In der Verfolgung verwandelt sich Lazarus wieder in das Monster und jagt hinter den Frauen her die Treppen hoch.

Der Doctor eilt unterdessen zur Orgel, die er mit seinem Screwdriver präpariert. Als die Frauen ganz oben angekommen sind und von dem Monster ernsthaft in die Enge getrieben werden, beginnt er, zu spielen. Er verstärkt die Lautstärke und wählt eine Frequenz, die die Glocke über Lazarus zum mitschwingen bringt, was schließlich die durch die Kapsel geschaffene DNA-Veränderung rückgängig macht. Lazarus stürzt in die Tiefe und verwandelt sich im Tod ein letztes Mal - zurück in den alten Mann, der er war. Martha kann durch Tishs eingreifen vor einem Sturz in die Tiefe bewahrt werden.

Zurück in Marthas Zimmer wird die Verabschiedung noch einmal aufgenommen. Nachdem der Doctor feststellt, dass das Aufpassen und Handeln in den verschiedensten Zeiten doch auch Spaß macht, was Martha uneingeschränkt bestätigt, fragt er, ob sie noch eine Reise mitmachen wolle. Doch Martha will entschieden nicht in dieser Perspektivlosigkeit bleiben, als Lückenbüßer, als Passagier von einer Reise zur vielleicht nächsten, auch wenn ihr das Reisen Spaß macht. Der Doctor erwidert: "Okay, wenn es das ist, was du willst".

Martha reagiert leicht gekränkt mit einem 'in Ordnung'. Sie wendet sich ab und stellt fest, sie hätten sich schließlich heute schon einmal verabschiedet. Als der Doctor keinerlei Reaktion zeigt fragt sie, was los sei. Er habe 'okay' gesagt, stellt der Doctor ungerührt fest. "Wie bitte?" setzt Martha nach. "Okay", wiederholt der Doctor mit einem Neigen seines Kopfes Richtung TARDIS. Jetzt versteht Martha, fällt ihm strahlend um den Hals und dankt ihm. Sie sei in Wirklichkeit niemals nur ein Passagier gewesen, grinst der Doctor, als sie die TARDIS betreten.

Als die Box sich dematerialisiert klingelt das Telefon und Marthas Mutter bittet um Rückruf. Sie wisse, wer der Doctor wirklich sei, er sei gefährlich. Die Information käme direkt von Harold Saxon. Martha sei nicht sicher bei ihm.

Teil davor Teil Teil danach
Evolution of the Daleks The Lazarus Experiment 42

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki