FANDOM


Die Sontaraner sind eine humanoide militaristische Spezies vom Planeten Sontar.

Sie sind eroberungslustige, geklonte Krieger mit einem schulterbreiten runden Kopf, welcher oft unter einem Metallhelm verborgen ist. Ihre Rüstung macht sie unverletzbar, die einzige Schwachstelle ist eine kleine Öffnung am Rücken, durch die sie Nahrung aufnehmen. Ihre Haut ist auch durch Säure verwundbar, ihr Blut ist Grün.

Millionen von Sontaranern wurden geklont, um die Verluste in einem tausend Jahre langen Krieg auszugleichen.

Sie waren Mitglied der von Rassilon angeführten Hyperion-Allianz.

Die erste Begegnung

Sontaraner erste begegnung

Der Erste Doctor begegnet den Sontaranern erstmals während einiger Abenteuer auf der Flucht vor den Daleks (The Daleks' Master Plan).

Auf einem Asteroiden im Orbit zweier Gas-Riesen treffen er und seine Begleiter Steven Taylor und Sara Kingdom auf ein Team des Space Security Service, das gegen die Sontaraner kämpft. Während Steven und Sara von den Klon-Kriegern bereits gehört haben, sind es für den Doctor neue Feinde und er unterstützt die SSS-Agenten bei ihrem Kampf (The Sontarans).

Sontaranische Aktivitäten

In der Episode The Two Doctors verbündet sich Marshal Stike von der 9. Sontaranischen Kampfflotte mit Chessene, um das Zeitreise-Geheimnis der Time Lords zu ergründen. Stike will damit einen Vorteil im Kampf gegen die Rutaner erringen. Sie bringen den Zweiten Doctor auf die Erde, wo man das Jahr 1985 schreibt.

Der Ewige Krieg

In der Episode The Sontaran Stratagem erfährt man, dass es den Sontaranern untersagt war, im Ewigen Krieg zu kämpfen, was eine Schmach für sie war.