Fandom

Doctor Who Torchwood Wiki

School Reunion (Inhaltsangabe)

8.525Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
178 school.jpg

School Reunion ist die 177. Episode der Serie Doctor Who und lief in der 28. Staffel.

Handlung Bearbeiten

Es ist Mittagszeit in der Deffry Vale High School. Der Direktor Lucas Finch, der Direktor, findet ein Mädchen vor seinem Büro, dass über Kopfschmerzen klagt, aber niemanden hat, zu dem es gehen kann, denn es lebt in einem Heim. Der Direktor bemitleidet das Kind und lädt es ein, in sein Büro zu kommen. Man vernimmt ein Flügelschlagen und einen Schrei.

Unter dem Namen "John Smith" hat sich der Doctor als Lehrer ins Schulkollegium gemischt. Im Physikunterricht stellt er fest, dass einer der Schüler, Milo, wirklich jede noch so schwierige Frage beantworten kann.

Unterdessen hat sich Rose einen Job in der Schulkantine beschafft. Als der Doctor zum Essen kommt, erfährt sie, dass es Mickey war, der ihn über seltsame Vorgänge an dieser Schule informiert hatte. Und in der Tat müsse hier irgendetwas vor sich gehen. Außerdem würden die Chips merkwürdig schmecken. Die hat Mr. Finch persönlich designed um Konzentration und Leistung der Schüler zu steigern. Der Doctor beobachtet, dass ein anderer Lehrer, Mr. Wagner, Schüler für die Elite-Klasse auswechselt und einigen das Chipsessen untersagt.

In der Küche sieht Rose die Angestellten, versehen mit Handschuhen und Mundschutz mit großen Fässern hantieren. Dann erhält sie einen Anruf von Mickey, der über UFO-Aktivitäten in der Gegend berichtet. Doch seine Beobachtungen wurden blockiert von einem gewissen Torchwood. Rose weiß zu berichten, dass die gesamte Kantinenmannschaft erst vor kurzem ausgewechselt wurde. Dann beobachtet sie, dass aus einem Fass auslaufende ölige Flüssigkeit bei einer Angestellten offenbar Verätzungen hervorruft. Sie wird jedoch beruhigt - es sei nichts Schlimmes passiert.

In der Mathe-Stunde plaziert Mr. Wagner die Schüler vor Computer. Sie müssen Kopfhörer aufsetzen und auf den Monitoren erscheint ein grüner, rotierender Würfel, über den seltsame Schriftzeichen laufen. Die Kinder tippen gleichzeitig in rasender Geschwindigkeit auf den Tastaturen.

Unterdessen führt Mr. Finch eine Journalistin, Sarah Jane Smith, die ein Portrait über ihn schreiben will, durch die Schule. Eine der Veränderungen, die er vorgenommen habe, erklärt der Direktor, sei kostenloser Pflicht-Mittagstisch für die Schüler. Im Lehrerzimmer lobt ein Geschichtslehrer gegenüber dem Doctor die außerordentlich gestiegenen Leistungen der Schüler, seit Finch die Leitung übernommen habe. Darüber hinaus hat es sieben Auswechslungen im Kollegium gegeben.

Nun erscheint Mr. Finch mit der Journalistin im Lehrerzimmer. Als der Doctor Sarah Jane sieht, lächelt er und stellt sich ihr als "Mr. Smith", der neue Lehrer, vor. Sie fragt ihn, da er neu an der Schule sei, ob er irgendetwas Seltsames bemerkt habe. Der Doctor ist hocherfreut festzustellen, dass Sarah Jane nichts von ihrer wissbegierigen Art verloren hat. Doch im Beisein der anderen behält er seine Identität für sich.

Der Schüler Kenny will in den Matheraum, wo er eine fledermausähnliche Kreatur sieht, die sich augenblicklich in Mr. Wagner verwandelt. Er befiehlt Kenny, den Raum zu verlassen. Der schockierte Junge macht, dass er weg kommt.

Am späten Abend bricht Sarah Jane in das Schulgebäude ein um ihre Untersuchungen fortzuführen. Die gleiche Idee haben Rose, Mickey und der Doctor. Sie gehen in verschiedene Räume, um nach Hinweisen zu suchen. Indessen ist in der Schule ein Flattern und gelegentliches Kreischen zu hören und geflügelte Schatten werden an die Wände geworfen.

Als Sarah Jane versucht, in Finches Büro zu gelangen bemerkt sie, dass sie beobachtet wird. Sie flüchtet in einen Lagerraum und ist total erstaunt, als sie dort die TARDIS vorfindet. Jetzt gibt der Doctor seine Deckung auf und spricht sie mit "Sarah Jane" an. Sie erkennt, dass "Mr. Smith" tatsächlich der Doctor ist. Nach einem kleinen informativen Wortwechsel hören sie einen Schrei. Sie laufen zu dessen Quelle und begegnen unterwegs Rose. Der Doctor stellt die Frauen einander vor und Rose reagiert ein wenig eifersüchtig.

Verursacher des Schreies war Mickey, dem beim Öffnen eines Schrankes eine Ladung vakuumverpackter gelber Ratten entgegen fiel. Sarah Jane mutmaßt, dass sie für Sektionen benutzt werden, doch Rose gibt ihr den kleinen Seitenhieb, dass man so etwas an Schulen schon lange nicht mehr mache. Als sie zu Finches Büro gehen kann Mickey sich den Spruch, 'Ex und Missus - der Alptraum jedes Mannes', nicht verkneifen.

In Finches Büro erkennen sie, für wen die Ratten gedacht sind: von der Decke hängen 13 große, fledermausartige, schlafende Kreaturen herab. Eine erwacht, als sie die Tür wieder schließen. Der Doctor schlägt vor, zunächst in der TARDIS die Flüssigkeit zu untersuchen, von der Rose eine Probe genommen hatte. Doch Sarah Jane denkt, sie habe noch etwas, das hilfreich sein könne. Sie bringt den Doctor zu ihrem Auto, in dem sich zu seiner großen Freude K9 befindet, der inzwischen inaktive Roboter-Hund, den er ihr einst als Abschiedsgeschenk vermachte (A Girl's Best Friend). Sie werden dabei von Finch beobachtet.

Der Doctor macht sich in einem nahen Cafe daran, K9 zu reparieren. Sarah Jane will von ihm wissen, warum er nie zu ihr zurückkam und er erwidert, sie sei in ihr eigenes Leben zurückgekehrt. Doch Sarah gibt ihm zu verstehen, dass er ihr Leben gewesen sei und die Rückkehr in die Normalität, nach allem was sie mit ihm erlebt habe, wäre schrecklich gewesen. Sie wiederholt ihre Frage, doch der Doctor schaut nur sehr ernst und gibt keine Antwort.

Dann erwacht K9 zu neuem Leben, erkennt den Doctor sogleich als seinen 'Master' und analysiert die Flüssigkeit als Krillitaner-Öl. Die Krillitaner sind eine Spezies, die sich das Beste von den Völkern aneignen, die sie erobern. Bei der letzten Begegnung mit dem Doctor sahen sie noch anders aus, als jetzt. Dem Doctor ist klar, dass sie irgendetwas mit den Kindern vorhaben.

Auf dem Rückweg will Rose vom Doctor wissen, ob es ihr einmal genauso ergehen werde wie Sarah Jane. Der Doctor erklärt ihr, dass er nicht zu Sarah Jane zurückgegangen sei, weil es zu hart für ihn gewesen wäre. Er sei als Time Lord unsterblich und müsse mit ansehen wie Menschen alt werden und sterben, während sie ihr ganzes Leben mit ihm verbringen könnten. Finch hat den Begriff 'Time Lord' gehört und schickt die anderen Krillitaner auf die Gruppe zu. Doch der Doctor hebt nur die Hand und sie fliegen über sie hinweg.


Am nächsten Morgen geht in der Schule der Betrieb weiter. Der Doctor schickt die beiden Frauen, herauszufinden was mit den Computern ist. Mickey soll derweil mit K 9 im Auto warten. Der Doctor selber hat eine Unterredung mit Mr. Finch. Finch stellt sich nun mit seinem wirklichen Namen, Bruder Lassar, vor und erklärt, woher sie die Flügel haben. Die Form, die der Doctor und die andern sähen, sei eine Illusion. Er erläutert seine Meinung über die Time Lords, die ja nun fast ausgestorben seien. Er stellt fest, der Doctor sei anders. Er weigert sich allerdings, seine Pläne aufzugeben. Der Doctor solle es verstehen. Sie wären dennoch keine Feinde. Das nächste mal, wenn sie sich träfen, ist er sicher, werde der Doctor sich mit ihnen zusammentun.

Während ihrer Arbeit am Computer unterhalten sich die beiden Frauen über ihre Abenteuer mit dem Doctor. Zunächst noch etwas zickig geht es mehr und mehr um die Eigenheiten des Doctors, seine Macken und Ähnliches und als der Doctor hereinkommt, brechen die beiden in schallendes Gelächter aus, was ihn eindeutig verstört.

Finch läutet unterdessen die finale Phase ein, nach der die Krillitaner zu Göttern werden sollen. Alle Schüler werden in die Klassenräume gerufen, die Lehrer ins Lehrerzimmer. Alle Schüler folgen irgendwie glücklich der Anweisung - bis auf Kenny, der nur zögerlich hinterherkommt. Im Lehrerzimmer wird das übrige Kollegium von den Krillitaner verschlungen.

Im Matheraum gelingt es dem Doctor auch mit dem Sonic Screwdriver nicht, sich Zugang zu den Computern zu verschaffen. Unterdessen sind die Schüler in den anderen Räumen dabei, fieberhaft mit dem schon bekannten Programm zu arbeiten. Kenny will die Schule verlassen, doch alle Türen sind versperrt. Es gelingt ihm aber, Mickeys Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Der fragt K9, ob es einen anderen Weg in das Gebäude gäbe und K9 weist ihn darauf hin, dass er in einem Auto säße. Mickey braucht einen Moment, um das einzuordnen, doch dann hat er kapiert. Er startet den Motor.

Unterdessen beobachtet der Doctor die Symbole auf einem großen Screen und dann ist ihm klar, was da passiert. Die Krillitaner lösen das Skasis Paradigma. Diese Universal-Theorie kann sie zu Göttern machen. Wer sie löst, beherrscht die Bausteine des Universums, von Zeit und Raum. Mit dem Öl haben sie die Fähigkeiten der Kinder gesteigert und benutzen nun ihre gebündelte Vorstellungskraft und ihren Ideenreichtum wie ein großes Verarbeitungsgerät, wie einen Prozessor. Noch einmal versucht Finch, den Doctor für sich zu gewinnen. Er könne jeden retten, auch sein Volk. Auch den Frauen bietet er an, dabeizusein, niemals zu altern und für immer mit dem Doctor zusammen sein zu können. Doch Sarah Jane belehrt ihn, dass Freude und Leid, Finden und Verlassen, Glück und Liebe sie definieren würde. Und alles hätte seine Zeit und ginge irgendwann zuende. Der Doctor ergreift einen Stuhl und wirft ihn in den Bildschirm. Er befiehlt den Frauen, hinauszugehen.

In dem Moment durchbricht Mickey mit dem Auto die Glasfront des Gebäudes. Mit Kenny rennt er zu den Schülern. Finch kreischt, um die Krillitaner zu versammeln, die jetzt ihre wahre Form zeigen. Mickey und die Schüler laufen in den Speisesaal, verfolgt von den Krillitaner. Als sie über die Schüler herfallen wollen, wird einer von einem Laserstrahl getroffen. K9 kommt durch die Tür. Der Doctor weist ihn an, die Krillitaner aufzuhalten, während sie sich zurückziehen. Doch K9s Batterie funktioniert nicht mehr richtig. Jetzt fällt dem Doctor ein, dass man das eigene Öl gegen die Krillitaner einsetzen könne. Sie hätten so oft ihre Form gewechselt, dass es inzwischen - wie man bei der Küchenfrau sehen konnte - toxisch auf sie wirke.

Während Kenny den Feueralarm auslöst, dessen Geräusch die Krillitaner schwer verkraften, und sie für einen Moment aufhält, bringt Mickey die Schüler aus dem Gebäude und der Doctor, die Frauen und K 9 laufen in die Küche. Die Fässer mit dem Öl sind versiegelt, ließen sich aber mit K9s Laser öffnen. Allerdings muss K9, da die Batterie fast verbraucht ist, sehr nah an die Fässer heran. Der Doctor weiß, dass K9 von der folgenden Explosion erfasst würde, doch es gibt keinen anderen Weg. Der Doctor streichelt K 9 zum Abschied, er sei ein guter Hund.

Der Doctor greift Sarah Jane bei der Hand und zieht sie förmlich aus dem Gebäude. Unterdessen betreten die Krillitaner - wieder in menschlicher Gestalt - die Küche. K9 aktiviert seinen Laser und die folgende Explosion zerstört einen Großteil der Schule. Die Schüler klatschen Beifall und feiern Kenny als ihren Helden. Sarah weint, weil K9 sich opfern musste und der Doctor tröstet sie.

Als Sarah Jane mit ihnen in die TARDIS geht - die jetzt in einem Park steht - denkt Rose, sie wolle mitreisen. Doch das hat Sarah nicht vor. Statt dessen würde Mickey gerne mitkommen und Sarah stellt fest, dass die TARDIS einen Smith brauche. Rose ist allesdings nicht übermäßig begeistert von dieser Idee. Sarah verabschiedet sich herzlich von Rose mit dem Hinweis, dass sie beim Doctor bleiben solle, er sei es Wert. Wenn Rose sie allerdings irgendwann mal brauchen würde, sie wäre da.

Der Doctor begleitet Sarah Jane nach draußen und sie bittet ihn, sich diesesmal wirklich zu verabschieden. Und das tut er jetzt auch. Mit einem sehr emotionalen "meine Sarah Jane" nimmt er sie fest in die Arme. Sarah Jane schaut zu, wie die TARDIS verschwindet - und an deren Stelle K9 auftaucht. Ein brandneues Modell, auch wenn er selbst behauptet, der Doctor habe ihn wieder repariert. Mit dem Hinweis, es warte Arbeit auf sie, zieht Sarah Jane zufrieden mit K9 von dannen.

Fortsetzung Bearbeiten

Teil davor Teil Teil danach
Tooth and Claw School Reunion The Girl in the Fireplace

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki