FANDOM


Leadworth Park

Der Park von Leadworth.

Doctor-who-duck-pond

Der Doctor und Amy vor dem entenlosen Ententeich.

Leadworth ist ein englisches Städtchen, das mehrfach vom Elften Doctor besucht wird.

Leadworth ist ca. ein halbe Stunde von Gloucester entfernt, hat keinen Flughafen, kein Atomkraftwerk, dafür aber eine Poststation, eine Kirche, eine Feuerwehrstation, ein Krankenhaus und einen Ententeich - ohne Enten.

Der Doctor in Leadworth Bearbeiten

1996 stürzt die TARDIS im Garten eines Hauses ab, in dem die siebenjährige Amelia Pond lebt. Der Doctor und das schottische Mädchen verstehen sich sofort. Als der Doctor sich um die Reparatur der TARDIS kümmern will, verspricht er Amelia, in fünf Minuten zurück zu sein.

Aus diesen fünf Minuten werden 12 Jahre. Amelia ist inzwischen erwachsen und nach anfänglichem Zweifel hoch erfreut, dass der Doctor wieder da ist. Gemeinsam spüren sie einen entflohenen Gefangenen auf, der sich seit 12 Jahren in Leadworth versteckt hält und die Gestalt einiger im Koma liegender Patienten annimmt. Die ihn suchenden Atraxi erscheinen in Leadworth und drohen das Versteck des Gefangenen zu pulverisieren, womit sie den gesamten Planeten Erde meinen. Der Doctor kann dies verhindern und verschwindet erneut, um jedoch im Jahr 2010 wieder in Leadworth zu erscheinen und Amelia zu bitten, ihn in der TARDIS zu begleiten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki