FANDOM


215 hand

Die Hand des Doctors

Die Hand des Doctors ist ein wichtiges "Objekt", das mehrmals eine wichtige Rolle spielt.

Der Verlust Bearbeiten

175 hand

Die Hand stürzt in die Tiefe

Während seines Kampfes mit dem Anfüher der Sycorax, wird dem Zehnten Doctor die rechte Hand abgeschlagen und stürzt in die Tiefe. Da sein Regenerationsprozess noch nicht vollständig abgeschlossen ist, wächste sie jedoch gleich wieder nach. Was aus der abgetrennten Hand wird, ist vorerst ungewiss. Es sieht jedoch von oben so aus, als würde sie irgendwo in London landen The Christmas Invasion.

Die Hand taucht wieder auf Bearbeiten

T 02 hand

Jack und die Hand

In der ersten Torchwood-Episode Everything Changes erblickt Gwen Cooper bei ihrem ersten Besuch der Torchwood 3-Basis ein Behältnis, in dem eine Hand aufbewahrt wird. Wie sie nach Cardiff gelangte, bleibt offen.

In der darauffolgenden Episode Day One greift die von einer außeriridsichen Lebensform besetzten Carys Fletcher nach dem Behältnis, um Jack Harkness davon abzuhalten, ihr zu folgen. Er beschwört sie, den Behälter unberührt zu lassen, da der Inhalt nur ihm persönlich etwas bedeute. Doch sie lässt ihn fallen und so gleich versucht Jack die sich noch bewegende Hand zu retten (Die daraufhin ertönende Variante der Doctor Who-Titelmusik bestätigt, dass es sich tatsächlich um die Hand des Doctors handelt). Später sieht man sie wieder in einem Behälter mit blubbernder Flüssigkeit.

Der Doctor und seine Hand Bearbeiten

Als nach dem Sieg über Abaddon Jack das Ankunftsgeräusch der TARDIS hört, schnappt er sich den Behälter und will endlich den Doctor wieder sehen (End of Days).

Dieser befindet sich tatsächlich gerade mit Martha Jones in Cardiff, um sein Schiff am Raum-Zeit-Riss "aufzutanken". Als er Jack erblickt, der auf die TARDIS zu läuft, startet der Doctor das Schiff, doch Jack gelingt es, sich an die TARDIS zu klammern. Dies führt dazu, dass die TARDIS so weit wie nie zuvor in die Zukunft reist: zum Ende des Universums. Dort begegnet die Crew Professor Yana, der sich als der Master entpuppt. Ihm gelingt es, mit der TARDIS ins Jahr 2008 zu fliehen, womit er auch im Besitz der Hand des Doctors ist (Utopia).

Der Master und die Hand Bearbeiten

Der Master verwendete das Zellmaterial der Hand, um mit der Lazarus-Technik eine Waffe herzustellen, mit der er den Doctor altern und seine Regenerationsfähigkeit aufheben konnte.

Die Hand als Regenerationshilfe Bearbeiten

215 Meta Krise 1

Donna und die Hand des Doctors

215 Meta Krise 3

Der zweite Doctor entsteht

Als der Doctor am Ende der Episode The Stolen Earth von einem Dalek schwer verletzt wird, setzt in der TARDIS der Regenerationsprozess ein. Dem Doctor gelingt es, die regenerativen Energien auf die in ihrem Behälter befindliche Hand zu übertragen, so dass die in ihr gespeicherten Eigenschaften des Zehnten Doctors auf ihn übertragen werden. So kommt es zu keiner vollständigen Regeneration sondern einer heilung des Zehnten Doctors, der sein Aussehen und Wesen behält.

Kurze Zeit später reagiert die Hand auf die kurz bevorstehende Vernichtung der TARDIS und die dabei anwesende Donna Noble. Donna berührt den Behälter der Hand und sogleich übertragen sich die noch immer vorhandenen regenerativen Energien auf sie. Das Ergebnis ist eine sogenannte Bio-Meta-Krise, die dazu führt, dass sich aus der Hand heraus ein zweiter Zehnter Doctor generiert. Dieser ist durch die in den Prozess involvierte Donna halb Time Lord halb Mensch, während sie nun zur Hälfte Time Lady ist. Somit extistiert die Hand nicht länger als einzelnes "Objekt" sondern ist Körperteil des Bio-Meta-Krisen-Doctors.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki