FANDOM


Doctor 5. 2

Die fünfte Inkarnation des Doctors wirkte in der Serie Doctor Who von 1982 bis 1984.

Äußere Erscheinung Bearbeiten

Der Fünfte Doctor hat blondes, glattes Haar von unauffälliger Länge. Er trägt einen hellbeigen Anzug mit orangenem Saum am Revers und eine beige Hose mit vertikalen, orangen und gelben Streifen. Unter der Jacke trägt er einen weißen Pullunder mit rot gesäumtem V-Ausschnitt. Hierunter trägt er ein weißes Hemd mit Fragezeichen auf dem Kragen und Hosenträger, die ebenfalls mit Fragezeichen verziert sind. Am Revers seines Jacketts trägt er eine Selleriestange, die auf bestimmte allergieauslösende Gase reagieren soll. Als Kopfbedeckung bevorzugt der fünfte Doctor einen beigen Panama-Hut. Seine Schuhe sind weiße Sneakers.

Im Großen und Ganzen ist sein Outfit an die Uniform eines Cricketspielers zu Zeiten König Edwards angelehnt, wodurch er einmal auch mit einem Cricketspieler verwechselt wird.
Darüber hinaus setzt er sich gegen Ende seiner Inkarnation gelegentlich, wenn er sich auf etwas konzentriert und dabei nachdenkt, eine halbmondförmige Brille auf. Im 2007er Special Time Crash erfährt man vom Zehnten Doctor, der diese Angewohnheit ebenfalls hat, dass dies nicht der Verbesserung der Sicht dient, sondern nur dazu, einen clevereren Eindruck zu machen.

Er ist 1,85 m groß.

Charakterisierung Bearbeiten

Der bis dahin jüngste Doctor hat einen erfrischenden, jugendlichen Charme und ist voller Energie, Neugierde und Liebe für Wissenschaft und neue Entdeckungen. Er hat die Grundzüge eines englischen Gentleman und ist ein großer Verehrer von Tee und Cricket. Er legt Wert auf gute Manieren.

Die fünfte ist die menschlichste und einfühlsamste Inkarnation des Doctors. Für seine Begleiter, von denen oft bis zu drei oder vier gleichzeitig mit ihm reisen, stellt er eine Art Bruder- oder sogar Vaterfigur dar, oft entwickelt die Crew der TARDIS die Dynamik ähnlich einer Familie, was oft mit Spannungen zwischen den Reisenden einhergeht.

Als überzeugter Pazifist lehnt er zumeist jegliche Form von Gewalt ab, es sei denn, ihre Anwendung ist absolut unvermeidbar. Ihm ist es wichtig, jedem eine zweite Chance zu geben und Konflikte mit Diplomatie und Verstand friedlich zu lösen.

Auf der anderen Seite führt sein Pazifismus häufig dazu, dass er sich mit schwerwiegenden moralischen Entscheidungen schwer tut und mit sich selbst und seinen Idealen in Konflikt gerät. Seine Unentschlossenheit wird von manchen Gegnern als Fehlbarkeit interpretiert und lässt ihn verletzlicher wirken, als viele seiner anderen Inkarnationen. Gelegentlich demonstriert der fünfte Doctor eine übermäßig optimistische Einstellung, die an Selbstbetrug und blinden Idealismus grenzt. Einige seiner negativeren Eigenschaften sind Ungeduld, und Reizbarkeit gegenüber Autoritätspersonen, die ihm nicht zuhören.

Obwohl er die meiste Zeit höflich mit anderen umgeht, schreckt er auch nicht davor zurück, Feinde und Personen, die nicht kooperieren wollen oder übermäßigen Gebrauch von Waffen machen, mit subtilen, sarkastischen Bemerkungen zu kritisieren. Wenn man ihn zu lange provoziert, reagiert er ironisch und gereizt, im Angesicht zu großer Ungerechtigkeit hält er oft wütende, anklagende Reden, um den Bösewicht noch umzustimmen.

Sellerie

Der Doktor wechselt seinen Sellerie.

Während seiner Zeit in der Serie und den Big Finish-Hörspielen durchläuft der Fünfte Doctor eine Entwicklung. Seine guten Intentionen werden häufig mit schrecklichen Ereignissen mit unglücklichem Ende belohnt, und in seiner Inkarnation erlebt der Doctor einige der Abenteuer mit den größten Zahl der Todesopfer in der Geschichte von Doctor Who. Adrics Schicksal trifft ihn besonders hart, und nachdem er in seinen letzten Folgen trotz seiner Bemühungen, jeden einzelnen Beteiligten zu retten, unzählige Verluste verkraften muss, verliert er kurz vor seiner Regeneration fast den Willen, weiter zu leben.
Dies zeigt sich auch dadurch, dass er kurz davor ist die Regeneration zu blockieren, versinnbildlicht durch seine ehemaligen Begleiter, die ihn sowohl davon überzeugen wollen, dass er nicht sterben muss, wie auch davon, dass er wusste, dass dieser Tag einmal kommen würde. Am stärksten sieht man dies jedoch durch eine Vision des Masters, welche ihm den Tod wünscht. Am Ende jedoch setzt sich die Regeneration durch und er lebt als Sechster Doctor weiter.

Chronologie der Abenteuer des Fünften Doctors Bearbeiten

siehe Chronologie der Abenteuer des Fünften Doctors

Zeitreisen des Fünften Doctors Bearbeiten

siehe Bekannte Zeitreisen des Fünften Doctors

Begleiter des Fünften Doctors Bearbeiten

Begleiter - Fünfter Doctor
Fernsehserie
Multi-Story

AdricTegan JovankaNyssaVislor TurloughKamelionPeri Brown

Comic
Multi-Story

ShaydeAngus Goodman

Einzelabenteuer

Maxwell EdisonJustin of Wells

Audio
Multi-Story

Robert McIntoshThomas BrewsterHannah BartholemewErimem

RegenerationBearbeiten

In der Folge The Caves of Androzani erleiden der Fünfte Doctor und seine damalige dauerhafte Begleiterin, Perpugilliam Brown, bei der Erforschung der Höhlen auf dem Planeten Androzani Minor eine Spectrox-Vergiftung. Zwar finden sie das Heilmittel, doch wird bei der Rückkehr zur TARDIS ein Teil davon verschüttet, sodass nicht mehr genug für Peri und den Doctor übrig ist. Der Doctor überlässt Peri die rettende Dosis, sodass er gezwungen ist, sein Leben in der TARDIS durch die Regeneration zum Sechsten Doktor zu retten.
Fifth Doctor regenerates - Peter Davison to Colin Baker - BBC02:48

Fifth Doctor regenerates - Peter Davison to Colin Baker - BBC

Time Crash Bearbeiten

In der Mini-Episode Time Crash kommt es zu einer Kollision im Zeitstrom, was dazu führt, dass der Zehnte Doctor seiner fünften Inkarnation begegnet.

Sonstiges Bearbeiten

  • Der fünfte Doctor wird 1626 von König Louis XIII von Frankreich und Cardinal Richelieu zum Musketier ernannt. Als er versucht, den Musketieren Delmarre und Rouffet den Leitspruch "Einer für Alle, Alle für Einen" beizubringen, erwidern diese, dass sich der Trend sowieso niemals durchsetzen würde.
  • In Castrovalva beißt der Doctor genüsslich in eine Stange Sellerie. In The Gathering (Hörspiel) zwingt Tegan den Doctor, den Sellerie von seinem Revers zu essen, und er spuckt ihn mit den Worten "Ich hasse Sellerie" wieder aus. Sein Schauspieler Peter Davison konnte das Gemüse ebenfalls nicht ausstehen.
  • Der Sellerie an seinem Revers ist künstlich.
  • Im Comic 4-Dimensional Vistas ertrinkt der Doctor beinahe im Meer und behauptet nie Schwimmen gelernt zu haben. In der TV-Folge Warriors of the Deep und dem Hörspiel Primeval scheint er es jedoch zu können.
  • Der Doctor war kurzzeitig mit William Shakespeare befreundet, nannte ihn Bill, beriet ihn bei seinen Theaterstücken und ging mit ihm auf Kneipentouren. Daraufhin füllte Shakespeare ihn mit Ingwerlimonade ab, bis er betrunken in Ohnmacht fiel.
  • Der Doctor saß auf dem Planeten Folly für zwei Jahre wegen Terrordrohungen im Gefängnis, davon mehrere Monate in Einzelhaft.
  • Er versteht sich überhaupt nicht mit Erimems Katze Antranak und trägt regelmäßig Blessuren von ihren Treffen davon.
  • Er ist berüchtigt dafür, die TARDIS nicht nach Heathrow Airport steuern zu können.
  • Der Sechste Doctor schaffte es, der fünften Inkarnation das Bein zu brechen, indem er auf ihn drauf fiel.
  • Der Fünfte Doctor erlebt das Ende der Menschheit und ist beim Tod des letzten Überlebenden persönlich anwesend.
  • Der Fünfte Doctor lebt für ein Jahr unter dem Namen Dr. Walters im viktorianischen England. Er lässt sich in dieser Zeit einen Bart wachsen, um von seinen Wissenschaftler-Kollegen der Royal Society respektiert zu werden. Er hat einen Assistenten namens Robert McIntosh. Sein Haus steht in der Baker Street.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.