FANDOM


Doc Holliday ist ein Mensch des 19. Jahrhunderts.

Holliday lässt sich im Jahr 1881 als Zahnarzt in Tombstone nieder. Seine Braut Kate Fisher arbeitet im Last Chance Saloon als Sängerin und er ist befreundet mit Wyatt Earp, den in Tombstone ansässigen Marshal.

Lange Zeit später meint der Vierte Doctor, er habe das Lassowerfen von Doc Holliday gelernt (Tomb of Valdemar).

Der reale Doc HollidayBearbeiten

Doc holliday real

John Henry Holliday (* 14. August 1851 oder Anfang 1852 in Griffin, Georgia; † 8. November 1887 in Glenwood Springs, Colorado), bekannt unter seinem Spitznamen Doc Holliday, war einer der berühmtesten Revolverhelden des Wilden Westens.

Holliday folgte dabei stets den Goldrausch-Städten, unter anderem Denver, Cheyenne und Deadwood, wo er 1876 Wyatt Earp traf. 1877 machte er in Fort Griffin Station, wo er Mary K. Haroney alias Kate Fisher (Big Nose Kate) kennenlernte und sich Earp andiente. 1878 festigte sich ihre Freundschaft, als sich beide in Dodge City niederließen. Im September des gleichen Jahres rettete Doc Holliday Earp in einem Hinterhalt das Leben. 1880 beteiligte er sich an Earps Silberminengeschäft und wurde sehr vermögend. Allerdings wurde er dadurch in einen Krieg hineingezogen, der in der Schießerei in Tombstone gipfelte. An der Seite seines Freundes und dessen Brüder, Virgil Earp und Morgan Earp, nahm er an der legendären Schießerei am O. K. Corral am 26. Oktober 1881 teil. Das ganze Duell, bei dem die beiden McLaury-Brüder und Billy Clanton getötet wurden, soll nur 30 Sekunden gedauert haben.

Externer Link Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki