FANDOM


Professor Daniel Llewellyn ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts.

Er ist der Leiter des Guinevere 1-Projektes. Diese Sonde wird im Jahr 2006 ins All geschossen und soll zur Weihnachtszeit erste Bilder vom Mars senden. Professor Llewellyn hatte die Sonde mit Informationen über die Menschheit bestückt, u.a. mit einer Blutprobe.

Wie die gesamte Menschheit ist Professor Llewellyn mehr als überrascht, als die Sonde plötzlich Bilder einer außeriridschen Spezies, den Sycorax, sendet. Diese haben die Sonde abgefangen und machen sich auf den Weg zur Erde.

Llewellyn wird in den Tower of London gebracht, wo sich nun das Hauptquartier von UNIT befindet. Dort muss er feststellen, dass die Regierung von der Existenz außeriridischen Lebens seit Jahrzehnten weiß. Auch die Premierministerin Harriet Jones geht mit dieser Tatsache recht souverän um, dennoch zieht man Llewellyn als Projektleiter der Sonden-Mission zu Rate.

Als die Sycorax die Erde erreichen und über 2 Milliarden Menschen aufgrund der Blutprobe aus der Sonde unter ihrer Kontrolle haben, gehört Llewellyn zu der Gesandtschaft, die auf das Schiff der Sycorax teleportiert wird. Dort wird er vor den Augen der Premierministerin und ihres Assistenten von dem Anführer der Invasoren getötet.

  • Anmerkung: Daniel Liewellyn hieß im Englische Orginal eigentlich Danny. (Laut Crdits.)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki