FANDOM


187 army of ghosts.jpg

Army of Ghosts ist die 186. Episode der Serie Doctor Who und lief in der 28. Staffel.

Handlung Bearbeiten

Die TARDIS landet auf einem Spielplatz in London. Rose strahlt, als sie losläuft, um ihre Mutter zu sehen. Die beiden schließen sich glücklich in die Arme und auch der Doctor muss eine herzliche Umarmung Jackies über sich ergehen lassen. Rose hat Jackie etwas Schönes mitgebracht, doch ihre Mutter ist mehr daran interessiert, ihr etwas Besonderes mitzuteilen. Ihr Großvater käme zu Besuch. Sie läuft in die Küche, um Tee zu kochen und Rose stellt mit großen Augen fest, ihre Mutter würde verrückt. Denn der Großvater starb vor 10 Jahren. Doch das weiß Jackie selbstverständlich. Und pünklich zum vereinbarten Zeitpunkt erscheint eine schemenhafte Gestalt neben ihr, der sie strahlend sagt, sie solle Rose begrüßen.

Der Doctor und Rose rennen aus dem Haus und sehen, dass überall auf der Straße solche Gestalten erschienen sind. Jackie teilt ihnen mit, dass natürlich niemand Angst vor seinen Lieben hat, die regelmäßig zu bestimmten Zeiten erscheinen. Sie schaut auf die Uhr, denn die "Schicht" müsste gleich um sein. Im Torchwood-Institut bewegt unterdessen ein Mann einen großen Hebel und der "Spuk" ist beendet. Im Institut herrscht geschäftiges Treiben und die Leiterin Yvonne Hartman kommt aus ihrem Büro um ihre Mitarbeiter zu loben für die Leistung. Sie dürften sich selbst applaudieren.

Im Fernsehen verfolgen Rose und der Doctor die Berichterstattung. Auf der ganzen Erde waren die Geister die lieben Verstorbenen unterwegs. Selbst in Werbespots wird auf sie angespielt. Der Doctor ist irritiert und will wissen, was da vor sich geht. Von Jackie erfährt er, dass es vor zwei Monaten angefangen habe. Zuerst hätten alle Angst gehabt, doch dann hätten sie festgestellt, dass sie sich glücklich schätzen können. Sie weiß, dass es ihr Vater ist, weil der Geist das Vertraute an sich hat, den Geruch. Rose hat das nicht wahrgenommen, doch dem Doctor ist klar, je mehr es jemand will, umso stärker wird es. Es sei die Erinnerung, die den Geistern die Substanz gibt.

Im Torchwood-Institut fragt Hartman ihren Mitarbeiter Dr. Rajesh Singh über einen Bluetooth-Ohrstöpsel, den das gesamte Personal trägt, ob er irgendwelche Fortschritte mache. Doch Singh muss sie enttäuschen. Auch ihre ausgetüfteltsten Geräte hätten absolut nichts messen können. Er schaut auf eine riesige goldene Kugel, die in dem Raum schwebt. Wie immer sagten die Maschinen, die Sphäre könne nicht existieren. Und doch sei sie da. Ihm fällt nichts mehr ein, was sie tun könnten. Damit ist das Gespräch beendet. Singh klettert eine Treppe hoch, die unter der Kugel angebracht wurde. Doch als er sie zu berühren versucht, wird seine Hand von einer unsichtbaren Kraft abgehalten.

Zwei der Torchwood-Angestellten verabreden sich über ihre Rechner zu einem kleinen Date. Sie gehen nacheinander aus dem Büroraum. Gareth Evans weiß ein heimliches Eckchen in einem durch Planen abgetrennten Bereich in dem offenbar Renovierungsarbeiten stattfinden. Doch dort seien jetzt keine Arbeiter, beruhigt er Adeola Oshodi und verschwindet hinter der Plane. Adeola zögert zunächst. Als sie dann nach ihm sehen will und ihn hinter den Planen sucht, greift plötzlich ein Cyberman nach ihr. Man hört sie nur noch Schreien.

Unterdessen holt sich der Doctor aus der TARDIS einiges Zubehör, mit dem er den Ursprung der Geistergenerierung herausfinden will. Er baut die Sachen auf der Wiese auf, während Rose in der TARDIS die Geräte zu bedienen hat. Bei Torchwood wird die nächste Geisterschicht eingeleutet. In dem Moment treffen auch Adeola und Gareth wieder ein.

In der TARDIS sagt Jackie ihrer Tochter, sie hätte sich sehr verändert. Sie fragt sie, ob sie dieses Leben immer so weiterführen und niemals Wurzeln schlagen wolle, bis sie eines Tages nicht mehr Rose Tyler sei, sondern eine seltsame alte Frau auf irgendeinem entfernten Planeten. Doch da werden sie vom Doctor unterbrochen, der meldet, die Schicht gehe los.

Im Torchwood-Institut wird der große Hebel langsam umgelegt. Der Doctor hat eines der Geister festgesetzt und nimmt Messungen vor. Zusätzlich setzt er sich eine 3D-Brille auf und weiß, wo das Signal herkommt. Bei Torchwood ertönt ein Alarm, irgendetwas in der Nähe stört das Feld. Man fährt es augenblicklich wieder herunter. Gareth lokalisiert den Punkt, von dem die Störung kam. Hartman und er starren gebannt auf den Bildschirm, als eine Kamera auf den Spielplatz und schließlich die TARDIS zoomt. "Oh mein Gott", ist das einzige, was Hartman einfällt. Gareth will wissen, ob 'er' es sei. Hartman bestätigt und läuft in freudiger Aufregung aus dem Büro, unterwegs Rajesh mitteilend, dass 'er' käme. Adeola schaut ihr aufmerksam hinterher.

Der Doctor aktiviert die TARDIS, nicht wissend, dass Jackie noch an Bord ist. Sie landen in einem Laderaum im Torchwood Tower. Der Doctor weist Rose und Jackie an, in der TARDIS zu bleiben und als er aussteigt, wird er von einer ganzen Truppe bewaffneter Soldaten anvisiert. Der Doctor erhebt die Hände. Dann kommt Hartman ihm entgegen und hält die Leute an, zu applaudieren. Sie begrüßt den nun recht verwirrten Doctor herzlich. Sie scheint allerlei über ihn zu wissen, auch dass er immer in Begleitung reist. Der Doctor schaut in die TARDIS und zieht Jackie heraus. Es erklärt, das sei Rose, doch sie habe leider in den Zeit-Vortex geschaut und sei 57 Jahre gealtert. Das gefällt Jackie zwar gar nicht, aber ihr Widerspruch, sie sei 40 hat keine Chance. Es sei nur eine Frage der Zeit gewesen, stellt Hartman fest, bis er sie entdeckt hätte.

Nun erfährt der Doctor, der große Augen macht, was Torchwood ist und dass sie auch verantwortlich waren für den Angriff auf das Raumschiff der Sycorax, als diese zur letzten Weihnacht versuchten, die Erde zu erobern. Sie sammelten Alientechnologie, die auf die Erde käme um gewappnet zu sein. Sie zeigt ihm eine daraus weiterentwickelte Waffe, die dem Doctor nach im 21. Jahrhundert noch gar nicht existieren dürfte. Als sie ihm weitere Artefakte zeigt und erklärt, wird gerade die TARDIS, die ja auch Alientechnologie ist, an ihnen vorbeigekarrt. Als Rose durch den Türspalt lugt, gibt der Doctor ihr mit einem Blick zu verstehen, dort zu bleiben.

Nach kurzer Überlegung nimmt Rose das Psychic Paper aus der Manteltasche des Doctors. Unterdessen lockt Adeola ihren Kollegen Matt aus dem Büroraum. Hartman berichtet dem Doctor auf dem Weg durch das Institut von der Gründung durch Königin Victoria. Seinerzeit wurde der Kampf gegen Außerirdische zum Wohle Großbritanniens festgeschrieben. Die Tatsache, dass der Doctor ein Alien ist, macht ihn also zu ihrem Gefangenen. Doch sie wollten es ihm bequem machen und hofften, viel von ihm lernen zu können. Sie hat auch gleich ein Beispiel dafür bereit - sie führt ihn in den Raum mit der goldenen Kugel.

Während Dr. Singh sich dem Doctor vorstellt, starrt jener gebannt mit sorgenvollem Blick auf die Kugel. Jackie erfährt, dass keiner weiß was es damit auf sich hat, doch sie stellt fest, dass man sich unwohl fühlt in ihrer Gegenwart. Die Doctor ist unterdessen die Treppe hinaufgestiegen, hat seine 3D-Brille aufgesetzt und betrachtet die Kugel dadurch. Er stellt fest, dass es sich um ein Void-Schiff handelt, ein Schiff, konstruiert um zwischen Zeit und Raum zu reisen, in der absoluten Leere zwischen Parallelwelten. Manche würden es Hölle nennen.

Als Singh nach dem Grund für eine solches Schiff fragt, denkt der Doctor, vielleicht um zu entkommen. Im Grunde könne man dort eine Ewigkeit verharren. Hartman ist zufrieden als sie erfährt, dass sich sehr wohl etwas in der Kugel befindet. Des Doctors harscher Aufforderung, das Ding dahin zurückzuschicken wo es herkam, will sie keineswegs Folge leisten. Damit ist für den Doctor das Gespräch beendet und er verlässt den Raum abrupt, Hartmann und Jackie folgen.

Unterdessen hat Adeola den etwas ungeduldigen Matt hinter die Renovierungsabsperrungen geführt. Als er hinter einer Plane verschwindet hört man seinen Schrei und sieht Funken, wie von einer Lötlampe sprühen. Rose verlässt in einem Lagerraum die TARDIS und ergattert einen weißen Kittel, der dort herumliegt. Problemlos geht sie gemessenen Schrittes an den arbeitenden Leuten vorbei in einen Korridor. Adeola kehrt an ihren Arbeitsplatz zurück.

Hartman zeigt dem Doctor die Stelle - die Wand - durch die die Kugel hereinkam. Sie hätten bereits Jahre zuvor Zeichen entdeckt für eine Unregelmäßigkeit im Raum in Form eines schwarzen Flecks im Radar. Daraufhin hätten sie an dieser Stelle den Torchwood Tower erbaut in der Hoffnung, sich die Energie nutzbar zu machen. Der Doctor wundert sich, dass sie soviel Geld zur Verfügung hatten. Jackie erkennt das Gebäude unter seinem gebräuchlichen Namen: Canary Wharf. Der Doctor ist konsterniert, dass man durch diesen Bau das Loch im Raum noch vergrößert hat doch Hartman spielt auf die Möglichkeiten an, die ihnen die Energie geben könne. Der Doctor warnt davor, die nächste Geisterschicht zu generieren. Mit der Ankunft der Kugel sei ein Sprung in dieser Dinmension entstanden. Die Geister würden dort durchsickern. Wenn immer mehr durchkämen würde die Oberfläche zerbrechen. Dann müssten sie wohl vorsichtiger zu Werk gehen, ist das einzige, was Hartman dazu zu sagen hat.

Der Doctor fordert Hartmann noch einmal nachhaltig auf, es zu lassen. Doch sie behauptet, sie hätten alles im Griff. Die Hebel würden den Zugang öffnen und auch wieder schließen. Sie hätten es oft genug gemacht. Überraschend wendet sich der Doctor mit einem "Okay" ab und greift sich einen Stuhl. Als Adeola die nächste Schicht verkündet sagt er, er könne gar nicht abwarten, es zu sehen. Er fordert "Rose" auf, sich ebenfalls zu setzen, während Hartman ihn verblüfft anschaut. Der Doctor schaut ihr auffordernd in die Augen, während Adeola den Countdown spricht. Bei 'eins' befieht Hartman, die Sache zu stoppen. Vielleicht sei es klug, erst mehr Einsicht über den Vorgang zu gewinnen. Als Hartman mit ihrem Besuch den Raum verlassen hat, reaktivieren Adeola, Gareth und Matt, die jetzt zwei der Ohrstecker tragen, den Countdown.

Rose hat unterdessen mit dem Psychic Paper den Raum mit der Kugel geöffnet. Sie starrt sie fasziniert an, als Singh sie anspricht. Sie behauptet, sie sei vom Personalbüro und man habe von Gefangenen - irgendeinem Doctor - gesprochen. Ob er irgendetwas wüsste. Er wünscht, ihre Authorisierung zu sehen und Rose reicht ihm das Paper. Doch es ist leer und er entlarft sie und ruft den Sicherheitsdienst. Er beauftragt seinen Assistenten Samuel, die Sicherheitsabriegelung zu überprüfen. Als der junge Mann sich umdreht bedeutet er Rose, zu schweigen - denn der Assistent heißt nicht wirklich Samuel, es handelt sich tatsächlich um Mickey Smith.

Hartman spricht mit dem Doctor über die Leere zwischen den Universen, als eine Anfrage kommt - es geht um Rose. Der Doctor muss zugeben, dass Jackie in der Tat Roses Mutter ist. In dem Moment bemerken sie, dass die Geisterschicht wieder angefahren wird. Die drei Angestellten lassen sich jedoch nicht unterbrechen, Hartman hat keine Chance, sie zu stoppen, die Hebel bewegen sich von selbst. Der Doctor stellt fest, dass Adeola nichts wahrnimmt, der zweite Ohrstöpsel beeinflusst sie.

Dr. Singh wundert sich, doch da erbebt der ganze Raum und die Kugel scheint aktiv zu werden. Der Doctor deaktiviert die Ohrstecker mit seinem Sonic Screwdriver. Die drei Angestellten brechen schreiend zusammen. Als Jackie den Doctor beschuldigt, sie getötet zu haben stellt er fest, das seien sie schon vorher gewesen. Hartman entfernt einen der Stecker an dem zu ihrem Entsetzen ein Bündel Nervenfasern hängt. Er war also direkt mit dem Gehirn verbunden. Die Schichtgenerierung ist bei 90 Prozent. Irgendwer beeinflusst sie von außen.

Singh versucht unterdessen, Hartman zu vermitteln, dass er ein Problem habe, doch er dringt nicht durch. Die Aktivität in der Sphäre wird immer größer und die Türen des Raums werden automatisch verriegelt. Mickey erklärt Rose, dass er hier sei, weil der Kampf weiterginge. Der Doctor ist dabei, die Quelle der Aktivierung mit seinem Screwdriver zu ermitteln und dabei in den Renovierungsbereich vorgedrungen. Dort kommt ihnen eine Truppe Cybermen entgegen.

Mickey erzählt Rose, dass sie die Cybermen fast besiegt und sie dann in diese Welt übergewechselt hätten. Genau wie er. Es sei irgendwie gelungen, obwohl der Doctor es für unmöglich hielt. Was in der Sphäre ist, weiß er auch nicht. Er vemutet einen Cyberführer, -König oder ähnliches darin.

Unterdessen haben die Cyberman den Doctor und seine Begleitung als Gefangene genommen und fahren die Geisterschicht auf 100 Prozent. Es erscheinen, zur Freude eines TV-Reporters, mehr Geister denn je. Durch die Wand, die den Sprung im Universum darstellt, kommen Cybermen herein und der Doctor realisiert, das alle Geister Cybermen sind und zwar über die ganze Erde verteilt. Die Menschen auf den Straßen, denen sie jetzt auch ihre wahre Gestalt zeigen, versuchen, schreiend zu fliehen.

In dem anderen Raum öffnet sich die unterdessen die Sphäre. Dr. Singh ist völlig hilflos, doch Mickey zieht entschlossen seinen Kittel aus - er ist bereit. Hartman stellt entsetzt fest, dass es sich um eine Invasion handelt, doch der Doctor weiß, das ist bereits abgeschlossen - es handelt sich um einen Sieg. Über die Monitore wird bekanntgegeben, das die Sphäre aktiviert ist.

Mickey stellt sich dem erstaunten Dr. Singh jetzt mit seinem richtigen Namen vor, holt eine gewaltige Waffe aus einem Versteck und richtet sie entschlossen auf die sich öffnende Kugel. Der Doctor, der feststellt, die Cybermen hätten keine solche Technologie, erfährt, dass sie ihnen nicht gehöre. Sie seien ihr nur durch die Barriere zwischen den Welten gefolgt, sie wissen nicht, was sie ist.

Unter der Kugel, die jetzt offen ist, stellt Mickey erstaunt fest, das seien keine Cybermen. Tatsächlich kommen Daleks daraus hervor. Und sofort wollen sie nichts anderes als die Lebensformen, die sie entdecken, vernichten. Exterminate....

Fortsetzung Bearbeiten

Teil davor Teil Teil danach
Fear Her Army of Ghosts Doomsday


Dalek-Teil davor Teil Dalek-Teil danach
The Parting of the Ways Army of Ghosts Doomsday

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki