FANDOM


The End of Time ist die 219. Episode der Serie Doctor Who und beendete die 30. Staffel bzw. die 4. Staffel nach Wiederaufnahme.

Sie wurde in zwei Teilen ausgestrahlt und markiert das Ende des Zehnten Doctors.

Handlung Bearbeiten

Ein Plan, der vor langer Zeit in Gang gesetzt wurde, führt nun zur Wiederauferstehung des Masters, auch wenn diese nicht so abläuft wie ursprünglich gedacht, denn er schwebt danach in einem Stadium zwischen Leben und Tod. Um daraus zu entkommen, setzt er seine Hoffnung auf das Immortal Gate, eine außerirdische Maschine, die dem skrupellosen Joshua Naismith in die Hände gefallen ist.

Der Doctor wird derweilen von den Ood vor der Rückkehr des Masters gewarnt, doch der Doctor hat keine andere Wahl als seinem Erzfeind gegenüberzutreten. Dabei erhält er unerwartet Hilfe von Wilfred Mott. Dennoch scheint sich die Prophezeiung über des Doctors Tod langsam zu verwirklichen. Doch weder dem Doctor, noch dem Master ist dabei bewusst, dass das Immortal Gate eine noch viel größere Gefahr für Raum und Zeit darstellt, als ihr alter Kampf...

ausführliche Inhaltsangabe

Mitwirkende Bearbeiten

Charakter Darsteller/in
Zehnter Doctor David Tennant
Wilfred Mott Bernard Cribbins
Rose Tyler Billie Piper
Martha Jones Freema Agyeman
Donna Noble Catherine Tate
Jack Harkness John Barrowman
Sarah Jane Smith Elisabeth Sladen
Mickey Smith Noel Clarke
Jackie Tyler Camille Coduri
Luke Smith Tommy Knight
Alonso Frame Russell Tovey
Master John Simm
Rassilon Timothy Dalton
Time Lady Claire Bloom
Sylvia Noble Jacqueline King
Shaun Temple Karl Collins
Addams Sinead Keenan
Rossiter Lawry Lewin
Joshua Naismith David Harewood
Abigail Naismith Tracy Ifeachor
Lucy Saxon Alexandra Moen
Time Lord-Seherin Brid Brennan
Time Lord Joe Dixon
Time Lady Julie Legrand
Minnie Hooper June Whitfield
Verity Newman Jessica Hynes
Winston Katusi Allister Bain
Oliver Barnes Barry Howard
Trefusis Sylvia Seymour
Gefängnisleiterin Teresa Banham
Butler Danes Simon Thomas
Trinity Wells Lachele Carl
Nerys Krystal Archer
Sarah Lacey Bond
Tommo Pete Lee-Wilson
Ginger Dwayne Scantlebury
Ood Sigma Paul Kasey
Ood-Älterster Ruari Mears
Jask Dan Starkey
Elfter Doctor Matt Smith
Sally Joan Williams

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden Bearbeiten

Weitere Bezüge und AnspielungenBearbeiten

  • Rassilon sendet ein Vier-Takt-Signal in die Vergangenheit des Masters. Dieses nimmt der Master als permanentes Trommeln in seinem Kopf wahr. In dem Roman Das verräterische Herz von Edgar Allan Poe (1843) hört der Protagonist ebenfalls einen pochenden Schlag in seinem Kopf, der sich als der Herzschlag seines Gegners entpuppt.

Hinter den KulissenBearbeiten

  • Ursprünglich handelte es sich bei beiden Teilen um zwei unterschiedlich benannte Episoden, wobei der erste Teil The Final Days of Planet Earth hieß. Davies revidierte diese Entscheidung, als er die fertige Titlecard das erste Mal sah und entschied sich dazu, dass The End of Time der erste Mehrteiler mit gleichem Titel seit der Fortführung der Serie sein soll.
  • Der zweite Teil ist die bis jetzt einzige Doctor Who-Folge, die an Neujahr ausgestrahlt wurde und zudem die einzige Folge von Tennant, die 2010 lief.
  • In einem Interview meinte Russell T Davies, dass er das Ende des Zehnten Doctors schon zu einer Zeit geplant hat, da durchlief David Tennant noch das Casting für die Rolle. Davies meinte auch, dass es ein anderes Ende bei einem anderen Schauspieler gegeben hätte.
  • Die Idee, dass der Master den Doctor rettet, basiert auf ein Skript, dass eigentlich zur Regenerationsfolge des Dritten Doctors werden sollte. Es sah darin nicht nur die Regeneration des Dritten auf den Vierten Doctor vor, sondern auch die (kurzzeitige) Rettung des Doctors durch den Master, der dadurch ebenfalls zur Regeneration gezwungen werden sollte. Damit wollte man das Dilemma lösen, dass man mit dem damaligen Master-Schauspieler Roger Delgado hatte, der nur noch für eine weitere Story zugestimmt hat. Die Idee wurde wegen Delgados tragischem Tod verworfen.
  • Davies plante, die vom Achten Doctor getane Aussage, dass er halb menschlich sei, endgültig zu revidieren und als eine Art "Bug" während der ersten 48 Stunden der Regeneration darzustellen. Leider flogt diese Szene raus, als er sich bewusst wurde, dass sie Leute verwirren würde, die nur den neuen Teil der Serie kennen und somit den Text auf Human Nature beziehen könnten.
  • Der Name "Verity Newman" ist eine Anspielung an die erste Produzentin und den Erschaffer von Doctor Who: Verity Lambert und Sydney Newman.
  • Die Szene in der Luke vom Doctor gerettet werden muss, wurde von Davies als Insider Witz auf The Sarah Jane Adventures eingefügt, da dort während der ersten Staffel keiner der Leute vor dem Überqueren einer Straße schaut, ob alles frei ist.
  • Die letzte Szene vor der Regeneration mit dem "Ich will nicht gehen" des Zehnten Doctors wurde vier Mal gedreht. Bei jedem Mal stellte Tennant den Doctor emotionaler und verzweifelter dar. Von den vier Szenen wählten Tennant und das Produktionsteam die dritte aus, da diese den Charakter des Zehnten ein letztes Mal gut darstellt, während die vierte fast schon einen emotionalen Kollaps zeigte.
  • Beide Skripte von The End of Time wurden von Russell T Davies geschrieben, mit einer wichtigen Ausnahme: Sämtliche Szenen nach der Regeneration (also die mit dem Elften Doctor; somit das eigentliche Ende) stammten aus der Feder von Steven Moffat. Somit hat Davies nicht eine Zeile für den Elften Doctor geschrieben, Moffat hingegen mehrere Folgen für den Zehnten.
  • In der Szene mit der abstürzenden TARDIS wurde viel kleines, loses Zeug umhergeschleudert, wovon Matt Smith wohl einiges in den Mund bekam, jedenfalls spuckt er etwas aus. Dummerweise wurde dieser Moment ziemlich gut von den Kameras erwischt und sorgte für einen kleinen medialen Aufschrei, worauf sich Smith für diese definitiv natürliche Reaktion auch noch rechtfertigen musste.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.